Zurück

AGB

1. GELTUNGSBEREICH

 

Für alle gegenseitigen Ansprüche aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss zwischen dem Kunden und der Skywalk GmbH & Co. KG gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Von den AGB der Skywalk GmbH & Co. KG abweichende Regelungen, insbesondere solche in den Einkaufsbedingungen oder AGB des Kunden, werden nicht Vertragsinhalt, auch dann nicht, wenn die Skywalk GmbH & Co. KG diesen nicht ausdrücklich widerspricht.

 

2. IDENTITÄT DER Skywalk GmbH & Co. KG

 

Skywalk GmbH & Co. KG
Windeckstr. 4
83250 Marquartstein
Deutschland

 

Tel.: +49 (0) 8641 6948-0
Fax: +49 (0) 8641 6948-11

info@skywalk.org

 

Handelsregister: AG Traunstein HRA 7710
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 813305030

 

Das Unternehmen wird durch die Skywalk Verwaltungs – GmbH vertreten. Diese wird durch die Geschäftsführer Thomas Allertseder und Dipl. Ing. Manfred Kistler vertreten.

 

3. VERTRAGSABSCHLUSS

 

Die Darstellung der Produkte im Onlineshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern eine Aufforderung an den Kunden zu bestellen.

 

Der Vertragsschluss kann auf Deutsch oder Englisch erfolgen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware erklärt der Kunde verbindlich sein Angebot zum Kauf dieser Ware. Bei einer Bestellung auf elektronischem Wege geschieht dies durch Zustimmung zu den AGB und Anklicken des Buttons „Bestellung abschicken“ bezüglich der im Warenkorb enthaltenen Produkte. Davor können Sie Ihren Warenkorb jederzeit einsehen, ändern oder komplett löschen. Die AGB können Sie jederzeit mittels Ihres Internetbrowsers einsehen, auf Ihrem Rechner speichern oder ausdrucken.

 

Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unverzüglich nach dem Absenden der Bestellung. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Zugangsbestätigung stellt nur dann eine Annahmeerklärung dar, wenn die skywalk GmbH & Co. KG dies ausdrücklich erklärt.

 

Nach Abschluss des Bestellvorgangs können Sie Ihre Bestelldaten nicht mehr einsehen. Die Skywalk GmbH & Co. KG speichert jedoch die Bestelldaten und senden Ihnen diese zusammen mit unseren AGB per E-Mail zu. Der Kaufvertrag kommt mit der separaten Auftragsbestätigung oder der Lieferung der Waren zustande.

 

Auch in Fällen mündlicher, schriftlicher, telefonischer Bestellung, oder bei Bestellung per E-Mail oder Fax kommt der Kaufvertrag erst mit unserer separaten Auftragsbestätigung oder der Lieferung der Waren zustande.

 

4. WIDERRUFSRECHT FÜR VERBRAUCHER

 

Ausschließlich Verbraucher haben das folgende gesetzliche Widerrufsrecht. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Software, Audio- und Videoaufzeichnungen, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind. Ebenso sind vom Widerrufsrecht Waren ausgeschlossen, die nach Kundenspezifikation angefertigt oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten wurden (z.B. Leinenanfertigungen, Sonderdesigns etc.).

 

WIDERRUFSBELEHRUNG

 

WIDERRUFSRECHT:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Skywalk GmbH & Co. KG, Windeckstr. 4, 83250 Marquartstein, Deutschland, Telefax: 08641 6948-11, E-Mail: info@skywalk.org

 

WIDERRUFSFOLGEN:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie der Skywalk GmbH & Co. KG die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie der Skywalk GmbH & Co. KG insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der Bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für die Skywalk GmbH & Co. KG mit deren Empfang.

 

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

 

5. LIEFERUNG, TRANSPORT und GEFAHRÜBERGANG

 

Ist der Kunde Unternehmer geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Beschädigung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Sache an das beauftragte Transportunternehmen auf den Kunden über. Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Kunden über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde im Verzug der Annahme ist.

Soweit nichts anderes vereinbart ist, wird das Transportunternehmen von der Skywalk GmbH & Co. KG ausgewählt.

 

Die Transportkosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt.

 

Im kaufmännischen Geschäftsverkehr ist die Skywalk GmbH & Co. KG berechtigt Teillieferungen zu erbringen, bei Verbrauchern nur dann, wenn es dem Kunden zumutbar ist.

 

6. ZAHLUNG

 

Der angebotene Preis ist bindend. Im Preis ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten.
Sofern nicht etwas anderes vereinbart ist, sind unsere Lieferungen zahlbar innerhalb von 10 Tagen mit 2% Skonto oder innerhalb 30 Tagen rein netto ab Rechnungsstellung.

 

Der Kunde kann den Preis per Nachnahme, Überweisung, Lastschrift oder Kreditkarte leisten.
Wünscht der Kunde die Zahlung per Lastschrift, so hat er gegebenenfalls jene Kosten zu tragen, die infolge einer Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Kontodeckung oder aufgrund vom Kunden falsch übermittelter Daten der Bankverbindung entstehen.

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur dann zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder durch die Skywalk GmbH & Co. KG anerkannt wurden.

 

Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf dem selben Vertragsverhältnis beruht.

 

7. EIGENTUMSVORBEHALT

 

Bei Verbrauchern behält die Skywalk GmbH & Co. KG das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.

 

Bei Unternehmen hält die Skywalk GmbH & Co. KG das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.

 

Der Kunde ist verpflichtet, die Ware während des Eigentumsvorbehalts pfleglich zu behandeln. Sofern Wartungs- und Inspektionsarbeiten erforderlich sind, hat der Kunde diese auf eigene Kosten regelmäßig durchzuführen.
Falls ein Zugriff eines Dritten auf die Vorbehaltsware erfolgt, insbesondere durch Zwangsvollstreckung, so hat der Kunde auf das Eigentum der Skywalk GmbH & Co. KG an der Vorbehaltsware hinzuweisen, zudem ist er verpflichtet, die Skywalk GmbH & Co. KG unverzüglich über den Zugriff schriftlich zu informieren. Die schriftliche Benachrichtigungspflicht gilt auch im Falle der Beschädigung sowie des Abhandenkommens der Vorbehaltsware. Im Falle der Pfändung ist der Skywalk GmbH & Co. KG der Pfändungsbeschluss oder das Pfändungsprotokoll unverzüglich vorzulegen.

 

Der Kunde trägt alle Kosten, die zur Aufhebung des Zugriffs und zu einer Wiederbeschaffung der Vorbehaltsware aufgewendet werden müssen, soweit sie nicht von Dritten eingezogen werden können.
Ausschließlich im kaufmännischen Geschäftsverkehr gelten ergänzend nachfolgende Regelungen:

 

Der Kunde ist berechtigt, über die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsgang zu verfügen. Die Skywalk GmbH & Co. KG kann diese Berechtigung widerrufen, wenn der Kunde seinen Vertragspflichten gegenüber der Skywalk GmbH & Co. KG nicht nachkommt. Forderungen, die dem Kunden aus dem Weiterverkauf oder einem sonstigen Rechtsgrund bezüglich der Vorbehaltsware erwachsen, tritt der Kunde in der Höhe des Rechnungswertes der Vorbehaltsware bereits jetzt an die Skywalk GmbH & Co. KG ab. Die Skywalk GmbH & Co. KG nimmt die Abtretung an.

 

Die Skywalk GmbH & Co. KG räumt dem Kunden das Recht ein, die genannten, an die Skywalk GmbH & Co. KG abgetretenen Forderungen im eigenen Namen einzuziehen.

 

Die Skywalk GmbH & Co. KG ist berechtigt, diese Einzugsermächtigung zu widerrufen, die betroffenen Geschäftspartner des Kunden auf diesen Widerruf hinzuweisen und die Offenlegung der dem Kunden erwachsenen Forderungen zu verlangen, wenn sich der Kunde im Zahlungsverzug befindet und auf unsere Zahlungsaufforderung und nach Ablauf einer angemessenen Frist nicht leistet.

 

Eine Verarbeitung oder Umbildung der Vorbehaltsware erfolgt für die Skywalk GmbH & Co. KG als Hersteller. In diesem Fall erwirbt die Skywalk GmbH & Co. KG das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis bis zum Wert der von der Skywalk GmbH & Co. KG gelieferten Vorbehaltsware.

 

8. GEWÄHRLEISTUNG

 

Die Skywalk GmbH & Co. KG gewährleistet, dass Produkte zum Zeitpunkt der Übergabe frei von Sachmängeln im Sinne der Begriffsdefinition von BGB § 434 sind bzw. eine vereinbarte Beschaffenheit haben.

Verbraucher haben der Skywalk GmbH & Co. KG offensichtliche Mängel der Ware innerhalb von 2 Monaten nach Empfang schriftlich anzuzeigen, andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

 

Unternehmer müssen die gelieferte Ware unverzüglich auf Qualitäts- und Mengenabweichungen untersuchen und der skywalk GmbH & Co. KG erkennbare Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen, andernfalls ist die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Im kaufmännischen Verkehr gilt ergänzend § 377 HGB.

 

Bei Verbrauchern verjähren die Gewährleistungsansprüche in 2 Jahren. Bei gebrauchten Produkten und bei Verträgen mit Unternehmen beträgt die Verjährungsfrist 1 Jahr. Die Verjährung beginnt mit Ablieferung der Ware an den Kunden.

 

Ergänzend hat der Kunde ggf. Ansprüche aus eventuellen Garantieerklärungen sofern diese für einzelne Produkte ausdrücklich abgegeben werden.

 

Ist der Kunde Verbraucher und liegt ein Mangel vor, so kann der Kunde gemäß § 439 BGB nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels verlangen oder die Lieferung einer mangelfreien Sache. Ist der Kunde Unternehmer, besteht das Wahlrecht nur für die Skywalk GmbH & Co. KG. Im Rahmen des § 439 BGB kann die Skywalk GmbH & Co. KG die vom Kunden gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten möglich ist.

 

Wenn die Nacherfüllung fehlschlägt, kann der Kunde nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) sowie Schadenersatz verlangen. Für den Schadenersatz gelten die Bestimmungen in Nr. 9 dieser AGB. Sofern der Mangel unerheblich oder geringfügig ist, ist der Rücktritt ausgeschlossen.

 

9. HAFTUNG

 

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung sowie die unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Schaden.

 

Bei leicht fahrlässigen Verletzungen von nicht vertragswesentlichen Pflichten, durch deren Verletzung die Durchführung des Vertrages nicht gefährdet wird, haftet die Skywalk GmbH & Co. KG sowie deren gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nicht.
Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Ansprüchen aus Produkthaftung. Ferner gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit.

 

10. KUNDENDIENST, REKLAMATIONEN, BEANSTANDUNGEN

 

Bzgl. Kundendienst, Reklamationen und Beanstandungen steht die Skywalk GmbH & Co. KG Ihnen Montags bis Freitags werktäglich zur Verfügung:

Skywalk GmbH & Co. KG, Windeckstr. 4, 83250 Marquartstein, Deutschland, Telefon 08641 6948-0, Telefax 08641 6948-11, E-Mail info@skywalk.org

 

11. RECHTSWAHL

 

Auf die Rechtsverhältnisse zwischen der Skywalk GmbH & Co. KG und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Geltung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen.

 

12. ERFÜLLUNGSORT und GERICHTSSTAND

 

Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand Traunstein. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.