• Offenes Feuer oder Hitzequellen sind vom Zelt fern zu halten.
  • Beim Betrieb in sandigem Gelände ist darauf zu achten, dass keine Sandkörner durch geöffnete Ventile in die Schläuche oder Pumpen eindringen.
  • Durch das Eindringen von scharfen Gegenständen (z.B. Messer, Werkzeug) in die Säulen kann das Zelt beschädigt werden. Undichtigkeit und Druckverlust sind die Folge. Auf entsprechend vorsichtige Handhabung ist zu achten.
  • Die Ventile sind sand- und schmutzfrei zu halten und ggf. zu reinigen, da es sonst zu Fehlfunktion und Undichtigkeit kommen kann.
  • Hohe Temperaturschwankungen (Tag und Nacht) oder Dauereinsätze können material- und konstruktionsbedingt zu Druckverlusten führen, sodass ggf. nachgepumpt werden muss.
  • Vorgehensweise bei Druckverlust:
    • ZUERST sollten alle Ventile FEST zugedreht werden!
    • Falls weiterhin Druckverlust besteht, sollte das Überdruckventil betätigt und ausgeblasen werden, sodass Schmutz ggf. entfernt wird.
    • Falls weiterhin Druckverlust besteht, ist die schnellste Lösung den Bladder auszubauen und zu tauschen, da eine Beschädigung des Bladders wahrscheinlich ist.

 

 

  • Ist die Beschädigung von außen zu finden und die schadhafte Stelle kleiner als 1 cm, sollte mit dem  Hochleistungs-Reparatur-Klebeband (im Reparaturset) gearbeitet werden.
  • Muss die beschädigte Stelle gesucht werden, kann die Bladderoberfläche entweder im aufgeblasenen Zustand mit Seifenlauge eingesprüht werden, sodass auftretende Luftbläschen schnell sichtbar werden. Alternativ kann der Bladder mit etwas Wasser gefüllt werden, um anschließend im aufgeblasenen Zustand Tropfenbildung zu erkennen. Schließlich ist die Reparatur mit dem Hochleistungs-Reparatur-Klebeband (im Reparaturset) empfohlen.