Aufblasbare Display Wall ermöglicht flexibles und mobiles Branding für den In- und Outdoor Bereich

Skywalk bietet mit der aufblasbaren Display Wall eine flexible und mobile Präsentationswand an. Analog zum Zelt ist auch diese in nur wenigen Minuten aufgebaut und sowohl für Innen als auch Außen bestens geeignet. Die bedruckte Leinwand wird um einen aufblasbaren matt schwarzen PVC Rahmen gespannt. Dieser wird abhängig vom Einsatzort von Alu- oder aufblasbaren Stützen gehalten. Er lässt sich alternativ auch ohne Stützen mittels Zeltnägeln oder Wasserballastierungs-tonnen stabil verankern. Die Display Wall ist insgesamt 3 Meter breit und gut 2,25 Meter hoch bei einem Säulendurchmesser von 21cm. Inklusive der aufblasbaren Stütze hat die Wand eine Tiefe von 1,3 Metern. Bei Platzmangel lässt sich die Tiefe durch die Verwendung von Alu-Stützen entsprechend reduzieren.

Die bedruckbare Leinwand ist 2,79 Meter breit und 2,04 Meter hoch. Damit hat die Display Wall eine fast 6qm große Werbefläche. Per Sublimationsdruck ist es möglich, Bilder und Logos gemäß den CI Vorgaben der Kunden auf der luftdichten Leinwand aufzubringen. Alternativ ist diese auch als Mesh-Variante erhältlich. Dank durchdachtem Knöpfsystem der Präsentationswand sind die Leinwände schnell und einfach austauschbar. X-GLOO Kunden können so zwischen verschiedenen Motiven je nach Veranstaltung wählen. Vor allem für Agenturen mit unterschiedlichen Kunden ist die X-GLOO Display Wall eine kostengünstige Präsentationsform.

„Viele unserer X-GLOO Kunden schätzen besonders die Personalisierungsmöglichkeiten am Zelt, „ so Erich Grossar, österreichischer Händler von X-GLOO. „Vor allem auf Messen oder wenn das X-GLOO als Marketingtool für Produktpräsentationen eingesetzt wird, haben unsere Kunden Bedarf an weiteren Werbeflächen – und hier ist die Display Wall genau die richtige Ergänzung! Mehr Personalisierung im gleichen trendigen X-GLOO Design!“

Genau wie das X-GLOO Eventzelt, ist auch die Display Wall ein modulares System: Dank vorhandener Schraubschäkel an den Rahmen-Ecken besteht die Option, beliebig viele Display Walls miteinander zu verbinden.

„Bei der Entwicklung der Display Wall standen für uns die Kernmerkmale unseres X-GLOO Zelts im Mittelpunkt: Flexibilität, einfache Handhabung, schickes Design, hohe Qualität und Langlebigkeit,“ so Manfred Kistler, Geschäftsführer von Skywalk und Erfinder des X-GLOO Leichtbauzeltes. „Die Display Wall vereint all diese Punkte und ergänzt unser Zelt ganz wunderbar! Einziger Unterschied zum Eventzelt ist das Fehlen des Bladders: Rahmen und aufblasbare Stützen werden direkt mit Luft oder Wasser befüllt . Dies ist möglich, da die Materialien der Display Wall nicht genäht, sondern geschweißt sind und mehr Druck vertragen.

Besonderes Merkmal der Display Wall ist ihre Flexibilität und einfache Handhabung: Die Wand ist sowohl im In- als auch im Outdoorbereich einsetzbar, da das robuste Material des Rahmens und der aufblasbaren Stütze luft- und wasserdicht ist, die B1 Brandschutznorm erfüllt sowie einfach zu reinigen ist. Trotz ihrer Größe kann die Display Wall inklusive Stützen schnell im mitgelieferten Trolley verpackt und transportiert werden! Falls kein Motivwechsel gewünscht ist, kann die Leinwand im Rahmen bleiben. In dem Fall lässt sich die Display Wall im verbundenen Zustand verpacken. Zusätzlich zur Printanleitung bietet X-GLOO direkt auf dem Produkt eine bedruckte Kurzanleitung mittels leicht verständlicher Bilder mit.

X-GLOO bietet zudem für jeden Untergrund entsprechende Befestigungssysteme: Auf harten Böden sind Alu-Stützen oder aufblasbare Stützen verwendbar. Wird die Display Wall bei höheren Windgeschwindigkeiten im Outdoorbereich auf weichen Untergründen verwendet, bieten die massiven Zeltnägel entsprechend Halt; auf harten Untergründen können die aufblasbaren Stützen zusätzlich mit Wasser befüllt werden. Hierfür lässt sich auf das mitgelieferte Schlauchset das dafür vorgesehene Ventil schrauben. Zusätzliche Abspannleinen stabilisieren die oberen Ecken der Display Wall. Darüber hinaus bietet X-GLOO alternativ oder auch zusätzlich die Verwendung von Wasserballastierungstonnen an: an diesen befinden sich Schäkel, die sich mit den Ösen an der Wall und aufblasbaren Stütze verbinden lassen.